Chorleiter

Cäcilienverein Maria Dorfen



Ernst Bartmann - musikalisches Multitalent:

Chorleiter - Organist - Komponist -  Operndirigent

Ernst Bartmann


Ernst Bartmann, 1976 in München geboren, studierte am Mozarteum in Salzburg Kirchenmusik, Komposition (Klasse R. Febel), Musikleitung (Klasse K. Kamper), Konzertfach Orgel (Klasse F. Comploi) und promoviert im Fach  Musikwissenschaft.

Seit 1994 ist er als Kirchenmusiker in der Pfarrei Maria Dorfen tätig.


Für seine Leistungen wurde er  2002 mit dem Würdigungspreis des österreichischen Kultusministeriums ausgezeichnet. Im Jahr 2008 bekam er für sein Wirken den Kulturpreis des Landkreises Erding verliehen.


Chorleiter

Mit seinem musikalischen Können und seiner Gabe, Freude und Begeisterung für die Musik zu vermitteln, motiviert er    die Sänger bei jeder Probe aufs Neue. Mit dem Kirchenchor Dorfen gestaltet er eine Vielzahl von Gottesdiensten und Konzerten. Neben seinen kirchenmusikalischen Tätigkeiten gründete er den Männerchor Dorfen, mit dem er 2002 den Tassilo-Preis der Süddeutschen Zeitung erhielt. Als erfahrener Chorleiter ist er  auch als Dozent bei Chorwochen des Bayerischen Sängerbundes tätig.

Organist

Mit Orgelkonzerten tritt Ernst Bartmann im In- und Ausland in Erscheinung. Als Organist feierte er internationale Erfolge bei Orgelwettbewerben in Borca di Cadore (2. Preis 1999) und Kaltern (1. Preis 2001).

Komponist

Sein  kompositorisches Schaffen umfasst Orgelwerke, Chorstücke, ein Oratorium ”Josheb Keruwim” für sieben Solisten, Doppelchor, Orchester und räumlich aufgeteilte Instrumentalisten (Uraufführung in Salzburg, 2001), Soundinstallationen (Siemens, 2004), zwölf Kompositionen für das "New Sound Cookbook" (Ricordi Verlag Mailand, März 2006) sowie Film- und Bühnenmusik,  Kurzfilm “Wolfstraum”  (Publikumspreis auf den Filmfestivals 2006 in Landshut sowie in Brooklyn, USA).

Seit 2005 erscheinen seine Kompositionen beim Musikverlag Ricordi.

Operndirigent

Er ist Mitbegründer und musikalischer Leiter der  Gruppe "Opera Incognita", die seit 2005  jährlich Opernproduktionen in München und Dorfen veranstaltet.

Auszeichnungen


2008 Kulturpreis des Landkreises Erding


2002 Tassilo-Preis der Süddeutschen Zeitung für die Aufführung der "Antigone" in Dorfen zusammen mit dem Männerchor Dorfen mit dem


2002  Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Republik Österreich


2001 erster Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Johann Jakob Froberger" in Kaltern

 

1999 zweiter Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Gaetano Callido" in Borca di Cadora